Verwaltungsdurchklick

Anforderungen und Nachweise

Bewerber in einem öffentlichen Vergabeverfahren müssen verschiedene Nachweise erbringen, um ihre Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit darzulegen. Anhand dieser Eignungskriterien erfolgt dann eine Eignungsprüfung des Bewerbers.

In dieser Rubrik erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten Verzeichnisse (Handelsregister, Handwerksrolle u.a.), die in der Regel bei öffentlichen Ausschreibungen vorgelegt werden müssen. Auch die Möglichkeit des Präqualifikationsverfahrens ist kurz beschrieben.

Hinweis: Welche Nachweise in welcher Form vorgelegt werden müssen, wird in den jeweiligen Vergabeunterlagen beschrieben und kann daher je nach Auftraggeber bzw. Vergabestelle variieren.

    Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Präqualifikationsverfahren

    Unternehmen haben die Möglichkeit, sich von Präqualifizierungsstellen zertifizieren zu lassen. Unter Präqualifizierung versteht man eine vorwettbewerbliche Eignungsprüfung für ein Unternehmen, das sich um öffentliche Aufträge bewerben will. Unternehmen legen zertifizierten Stellen ihre Eignungsnachweise vor, die sich für einen bestimmten Zeitraum kostenpflichtig um die Aktualität der Nachweise kümmern. Präqualifizierung ist insbesondere für Unternehmen interessant, die sich häufig an Ausschreibungen beteiligen, da das Zertifikat eine Reihe von Einzelnachweisen ersetzt.

     

    Im Liefer- und Dienstleistungsbereich bieten die Auftragsberatungsstellen bundesweit Präqualifikationsverfahren an. Weitere Informationen finden Sie auf der Präqualifizierungsdatenbank im Internet. Zusätzlich wurden fünf Präqualifizierungsstellen anerkannt, die im Baubereich Präqualifikationen vornehmen. Auf der Internetseite des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen sind diese Stellen veröffentlicht.

  • Register und Rollen

    Je nachdem, welche Art von Unternehmen Sie führen oder in welcher Branche Sie tätig sind, kann oder muss Ihr Betrieb in den branchenüblichen Verzeichnissen gelistet sein. Um an öffentlichen Ausschreibungen teilnehmen zu können, muss hierüber Auskunft gegeben werden.

     

    Beispiele für solche Verzeichnisse sind z.B. die Handelsregister, die Handwerksrollen oder das Gewerbezentralregister. Für freie Berufe kann alternativ eine Erklärung der Zugehörigkeit notwendig sein. Die wichtigsten Verwaltungsverfahren finden Sie in den unten aufgeführten Leistungsbeschreibungen. Sollte der für Sie zutreffende Nachweis nicht auf dieser Seite gelistet sein, können Sie auch in der A-Z-Liste nachschauen.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Um die entsprechenden Verwaltungsleistungen anzuzeigen und weitere Informationen über die Verfahren nachzulesen, geben Sie nun auf der linken Seite den Ort Ihres Firmensitzes ein. Nach erfolgter Ortseingabe werden die für Sie relevanten Verfahren aus Ihrem Landeszuständigkeitsfinder aufgelistet. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies durch Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt. 

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.