Verwaltungsdurchklick

Eheschließung im Ausland

Ob in Las Vegas oder auf den Malediven – bei einer Heirat im Ausland sollten Sie beachten, dass Sie die Ehe in der für das Land ihrer Wahl rechtsgültigen Form schließen. Nur bei einer im Ausland rechtsgültigen Eheschließung wird diese in Deutschland anerkannt. Die Voraussetzungen für eine Ehe müssen nach deutschem Recht vorliegen und sie muss in der Form geschlossen sein, die in dem jeweiligen ausländischen Staat üblich ist. 

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Beglaubigung ausländischer öffentlicher Urkunden zur Verwendung in Deutschland

    Weiterhin sollten Sie beachten, dass ausländische Eheurkunden (z.B. bei Heirat in den USA) in Deutschland möglicherweise erst nach einer amtlichen Überbeglaubigung (Apostille), durch die ausländischen Behörden, oder nach Legalisation, durch die jeweilige deutsche Auslandsvertretung, anerkannt werden. Umgekehrt kann dies auch für Ihre deutschen Urkunden gelten, was Sie bereits vor der Abreise ins Ausland bedenken sollten.

     

    Am besten erkundigen Sie sich frühzeitig, wie die Bestimmungen in Ihrem Wunschland für die Hochzeit aussehen.

  • Ehefähigkeitszeugnis

    Manche Staaten (z.B. Österreich, Schweiz, Türkei, Polen, Italien) verlangen ein sogenanntes Ehefähigkeitszeugnis, das Sie beim Standesamt Ihres Wohnsitzes beantragen können. In einigen Ländern genügen mitunter Reisepass und eine internationale Geburtsurkunde.

     

    Informieren Sie sich am Besten rechtzeitig, welche Heiratspapiere Sie im Ausland benötigen. Auskünfte erhalten Sie bei den deutschen Konsulaten im jeweiligen Land und bei den Auslandsvertretungen dieser Staaten in Deutschland.

  • Eheschließung im Ausland

    Eine von einem deutschen Paar im Ausland geschlossene Ehe kann auf Antrag im Eheregister am deutschen Wohnort beurkundet werden. Gleiches gilt für Staatenlose, heimatlose Ausländer und ausländische Flüchtlinge im Sinne des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge.

  • Namensführung in der Ehe

    Auch zur Namensführung in der Ehe müssen häufig in Deutschland Erklärungen abgegeben werden, da in vielen Ländern keine vergleichbaren Wahlmöglichkeiten bestehen.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Nachdem Sie Ihren Wohnort ausgewählt haben, können Sie hier weitere Informationen zu den beschriebenen Verfahren nachlesen. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies für Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt.

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.