Verwaltungsdurchklick

Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung

Wenn Sie bereits dauerhaft in Deutschland leben, aber noch nicht deutscher Staatsangehöriger sind, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Einbürgerung beantragen.

Ab dem 16. Lebensjahr können ausländische Mitbürger diesen Antrag selbst stellen. Sind die Kinder jünger als 16 Jahre, müssen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten die Einbürgerung beantragen.

Die zuständigen Einbürgerungsbehörden halten Antragsformulare bereit. Es empfiehlt sich, diese zu benutzen. Sie erleichtern der Behörde eine schnelle Entscheidung. Vor der Abgabe des Antrags empfiehlt es sich, ein Beratungsgespräch mit der Behörde zu vereinbaren.

Eine der Voraussetzungen zur Einbürgerung ist in der Regel der Einbürgerungstest. Weitere Informationen zum Einbürgerungstest finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Als ausländischer Mitbürger mit Einbürgerungsanspruch können Sie nach dem Verfahren der Anspruchseinbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten.

Wenn Sie keinen Einbürgerungsanspruch haben, besteht unter Umständen die Möglichkeit, per Ermessenseinbürgerung deutscher Staatsbürger zu werden.

Sie haben hier die Möglichkeit, sich über folgende Themen zu informieren:

  • Anspruchseinbürgerung

    Eine Anspruchseinbürgerung ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

    • Unbefristetes Aufenthaltsrecht zum Zeitpunkt der Einbürgerung
    • Seit acht Jahren gewöhnlicher und rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland
    • Lebensunterhaltssicherung (auch für unterhaltsberechtigte Familienangehörige) ohne Inanspruchnahme von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II („Hartz IV“)
    • Ausreichende Deutschkenntnisse: mündliche und schriftliche Kenntnisse entsprechend den Anforderungen an die Sprachprüfung zum Zertifikat Deutsch (Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)
    • Keine Verurteilung wegen einer Straftat
    • Loyalitätserklärung: Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland
    • In der Regel Verlust bzw. Aufgabe der alten Staatsangehörigkeit.
    • „Einbürgerungstest“
      In der Regel müssen mit einem Einbürgerungstest einfache Fragen zu Grundzügen der deutschen Rechtsordnung, Kultur und Geschichte beantwortet werden. Zur Vorbereitung auf den Einbürgerungstest können Sie sich bei einer Volkshochschule Ihrer Wahl für einen Kurs zur Vorbereitung anmelden.
  • Ermessenseinbürgerung

    Wenn Sie die Voraussetzungen für einen Einbürgerungsanspruch nicht erfüllen, besteht die Möglichkeit, den Weg der Ermessenseinsbürgerung zu gehen. Die Einbürgerungsbehörden prüfen dann, ob bestimmte Mindestanforderungen erfüllt sind. Welche dies sind, können Sie im zugehörigen Verfahren nachlesen.

Übersicht der angebotenen Leistungen

Nachdem Sie Ihren Wohnort ausgewählt haben, können Sie hier weitere Informationen zu den beschriebenen Verfahren nachlesen. Sollte das gesuchte Verfahren nicht enthalten sein, so ist dies für Ihr Bundesland noch nicht hinterlegt.

Bitte geben Sie einen Ort an, damit die entsprechenden Verwaltungsleistungen angezeigt werden können.