Verwaltungsdurchklick

Auszubildende

Egal für welchen Ausbildungsweg sich Jugendliche oder junge Erwachsene nach der Schule auch entscheiden: Sobald ein Unternehmen Ausbildungsplätze anbietet, müssen bestimmte Regelungen beachtet werden. Grundsätzlich ist zwischen vier Ausbildungsarten (Betriebliche bzw. Duale Ausbildung, Duales Studium, Schulische Ausbildung, Nicht-anerkannte Ausbildung) zu unterscheiden. Die einzelnen Ausbildungsarten werden in den Ausklappmenüs auf dieser Seite näher beschrieben.

Weitergehende Informationen zur Berufsausbildung und Berufsberatung erhalten Ausbildungsbetriebe auf den Internetseiten der Handwerkskammern:

Sowie der Industrie- und Handelskammern:

Die Broschüre „Zukunft sichern. Ausbildung ermöglichen.“ der Bundesagentur für Arbeit beinhaltet Informationen rund um das Thema Ausbildung, zum Beispiel zu unterschiedlichen Ausbildungsarten und -formen sowie zur Organisation der Ausbildung. Auch das Forum für AusbilderInnen des Bundesinstitutes für Berufsbildung ist eine hilfreiche Informationsquelle.

In der Unternehmenslage „Auszubildende“ erhalten Sie unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

Der Arbeitgeber-Service (AG-S) der Bundesagentur für Arbeit kümmert sich vorrangig um die Vermittlung von Arbeitnehmern und Auszubildenden an Arbeitgeber. Zu vielen Fragen rund um das Thema Ausbildung können Ihnen die Vermittler des AG-S weiterhelfen oder den Kontakt zu weiteren Fachleuten herstellen.